Klein

feinköstlich seit 1926

kle_label_menu

Das Herstellen einer leckeren Pfannen-Sauce

Zutaten

  • 1 Zwiebel oder 2 Schalotten (fein gewürfelt)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 ml Fond
  • 200 ml Rotwein (je nach Fleischsorte und Geschmack auch Weißwein)
  • 2 EL Mehl und 150 ml. kaltes Wasser oder Mondamin brauner Saucenbinder (siehe Packungsbeilage)
  • 10 Rose Beeren
  • 1 TL kalte Butter
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat

Zubereitung

Ausgangspunkt ist das Anbraten von Fleisch, das in der Pfanne einen sogenannten Bratensatz hinterlässt. Das sind die Röststoffe, die an Pfannenboden und –rand entstehen und dort anhaften. Zu diesem Bratensatz nochmals ein wenig Bratfett geben, dann die Zwiebelwürfel und den Zucker hineingeben und so lange braten bis die Zwiebelwürfel karamellisieren bzw. leicht gebräunt sind. Den Knoblauch durch die Presse drücken, mit dem Tomatenmark dazugeben, noch 3-5 Min köcheln lassen. Nun den Rotwein und den Fond (Sorte nach persönlichem Geschmack wählen) langsam dazu geben. Währenddessen mit einem Kochlöffel oder Schaber immer wieder den entstandenen Bratensatz – soweit noch vorhanden – von der Pfannenwand loskratzen. Solange weiter köcheln bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert ist. Danach wird die Sauce gebunden (zwei Möglichkeiten): Entweder Sie rühren langsam Mondamin dunklen Saucenbinder ein, oder sie rühren Mehl in einem Schüsselchen mit kaltem Wasser glatt bis keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind und rühren diese Masse langsam in die Sauce ein. Die Sauce nochmals 5 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen, dann ein Stück eiskalte Butter dazugeben und mit dem Schneebesen oder dem Pürierstab „aufmontieren“ (schaumig aufschlagen). Zu guter Letzt noch die im Mörser zerstoßenen rosa Beeren hineinrühren, den beim Garen im Ofen entstandenen Fleischsaft hineingießen, mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Belieben abschmecken, und fertig ist eine schnell gezauberte, fein schmeckende Sauce. Selbstverständlich können Sie die Menge der Sauce selbst bestimmen und die Zutaten entsprechend erhöhen oder reduzieren.

Guten Appetit! … wünscht Ihr Team der Metzgerei Klein.