Klein

feinköstlich seit 1926

kle_label_menu

Zurück Drucken

Bayrischer Krustenbraten

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 bis 1,5 kg Schweinebraten mit Schwarte aus dem Schinken
  • 3 EL Butterschmalz
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mehl
  • 0,5 Liter (Fleisch- oder Gemüse-) Brühe
  • 4 Wacholderbeeren
  • 8 Pfefferkörner
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 EL Honig
  • 2 Thymianzweige
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Krustenbraten rautenförmig einritzen, mit Pfeffer und etwas Salz würzen, Suppengemüse waschen, grobhacken und die Zwiebeln vierteln.

Butterschmalz im Bräter erhitzen, den Schweinebraten auf beiden Seiten sorgfältig gut anbraten und herausnehmen.

Suppengemüse und Zwiebeln zugeben und anrösten, dann Tomatenmark und Mehl zugeben, angehen lassen und mit der Brühe aufgießen.

Das Ganze kurz köcheln. Dann die Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Wacholderbeeren zugeben

Den Braten mit der Schwarte nach oben einsetzen und im Backofen zugedeckt bei 150 °C 100 Minuten schmoren. Anschließend die Schwarte mit dem Honig einstreichen und ohne Deckel bei 200-250°C ca. 10-15 Minuten krustig braten (bleiben Sie in der Nähe! – Bei der hohen Temperatur kann die Schwarte schnell anbrennen).

Das Fleisch herausnehmen und im ausgeschalteten Ofen auf einem Teller ruhen lassen. Die Soße passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als Beilage eignen sich Klöße oder Salzkartoffeln und Krautsalat oder Rosenkohl.